Reisen mit Genuss in die Welt der Vögel

Mit LBV-Vorsitzenden Dr. Norbert Schäffer durch Weißrussland

Dem Kuckuck auf der Spur in Weissrussland (Foto: Dieter Hopf)
Dem Kuckuck auf der Spur in Weissrussland (Foto: Dieter Hopf)

Die Natur Weißrusslands ist vielgestaltig und artenreich. In dem dünnbesiedelten Land liegen an der polnischen Grenze ausgedehnte Urwälder. In Mittelweißrussland erstrecken sich harmonische Kulturlandschaften, in denen jahrhundertealte kleinbäuerliche Strukturen bis heute erhalten geblieben sind. Der Fluss Pripjat im Süden, ist Teil eines in Europa einzigartigen und nur wenig gestörten Flusssystems. Im Pripjat-Tal hat vor einigen Jahren der LBV zusammen mit BirdLife Belarus weißrussische Kuckucke besendert. Die aktuellsten Informationen dazu erhalten wir vor Ort. 

Vom 18.05. - 27.05.2017 die Welt der Vögel Weißrusslands entdecken

Lasurmeise (Foto: Maciej Zimowski)
Lasurmeise (Foto: Maciej Zimowski)
Schnepfen (Foto: Marius Karlonas)
Schnepfen (Foto: Marius Karlonas)

Unsere Reise führt uns in Warschau beginnend, zunächst in den Bialowieza-Urwald der polnisch-weißrussischen Grenzregion. Hier wollen wir vor allem Spechte, Greifvögel und den Halsbandschnäpper suchen. Erfreuen wollen wir uns natürlich auch an den einzigartigen Waldbildern. Später bewegen wir uns entlang des Pripjat-Flusslaufes weiter nach Osten. In den handgemähten Nasswiesen suchen wir nach Seggenrohrsänger, Kleinralle und Doppelschnepfe. Natürlich interessieren uns auch die Besonderheiten des Landes, wie Lasurmeise, Bartkauz, Teich- und Terekwasserläufer. Im letzten Teil unserer Reise fahren wir in den Nordwesten des Landes, wo uns eine abwechslungsreiche Moränenlandschaft erwartet. Besonders Arten wie Ortolan, Schlagschwirl, Sperbergrasmücke und natürlich die Blauracke erwarten uns hier. An vielen Abenden sind wir unterwegs, um Eulen und Ziegenmelker zu sehen oder zu hören.

Begleitet werden wir von Andreas Weber, der seit Jahrzehnten in Osteuropa unterwegs ist. An seiner Seite steht Dr. Norbert Schäffer LBV-Vorsitzender sowie polnische und weißrussische Spezialisten, die durch lokale Führer ergänzt werden.

>> Hier Detailprogramm der Reise als PDF-Download


Weitere Veranstaltungen für 2017

Im Revier des Steinadlers (28.05. - 03.06.2017)

Steinadler (Foto: Marcus Bosch)
Steinadler (Foto: Marcus Bosch)
Mauerläufer (Foto: Christoph Moning)
Mauerläufer (Foto: Christoph Moning)

Sieben Tage lang stehen alpine Vogelarten im Mittelpunkt unseres Interesses: Steinadler, Alpenschneehuhn, Birk- und Haselhuhn, Mauerläufer, Alpenbraunelle, Alpenringdrossel, Schneesperling, Felsenschwalbe, Alpendohle und die beiden alpinen Spechte (Weißrücken- und Dreizehenspecht) sind nur einige der Arten, die wir mit etwas Glück auf unseren Exkursionen beobachten können. Doch auch nach Bergpieper, Zwergschnäpper, Zitronen- und Alpenbirkenzeisig, Fichtenkreuzschnabel, Berglaubsänger und Tannenhäher werden wir ausgiebig Ausschau halten. Schließlich werden wir im Murnauer Moos und im Loisach-Kochelsee-Moor die Lebensräume von Wachtelkönig, Karmingimpel, Blaukehlchen und Rohrweihe erkunden und dabei noch eine ganze Reihe anderer Arten des Alpenvorlandes und der vorgelagerten Moore beobachten können. 

>> Hier Detailprogramm für die Reise als PDF-Download


Digiskopie-Workshop am Altmühlsee vom 22.09. - 24.09.2017

Ausschau nach allerlei Wasservögel
Ausschau nach allerlei Wasservögel
Altmühlsee (Foto: R. Stoll)
Altmühlsee (Foto: R. Stoll)

Beim Digiscoping wird eine Digitalkamera an einem Fernrohr befestigt und liefert Brennweiten von bis zu 7000 Millitmeter. Dadurch können auch mehrere hundert Meter entfernte Objekte noch in erstaunlich guter Qualität fotografiert werden. In Zusammenarbeit mit Birdingtours und Swarovski Optik bieten wir Ende September einen Workshop am Altmühlsee dazu an. Der Altmühlsee mit seiner legendären Vogelinsel ist ein Dorado für Vogelbeobachter. Wir werden hier Ausschau nach allerlei Wasservögeln, Rohrsängern, Rallen, seltenen Limikolen und Greifvögeln halten. Wir nehmen uns hierfür den Nachmittag Zeit, bevor wir am Abend dann gemeinsam Abendessen gehen und Dr. Jörg Kretzschmar zu uns stoßen wird.

>> Hier Detailprogramm als PDF-Download


Wiesen, Wein und Wiesenweihen vom 03.05. - 07.05.2017

Wiesenweihe (Foto: J. Zimmermann)
Wiesenweihe (Foto: J. Zimmermann)
Burgbernheim (Foto: R. Stoll)
Burgbernheim (Foto: R. Stoll)

Eine Genussreise durchs Frankenland!

Fünf Tage lang genießen wir während einer ruhigen, gemütlichen Reise nach Burgbernheim die überaus artenreiche fränkische Flora und Fauna. Neben den größten Streuobstwiesen Europas in Burgbernheim besuchen wir die berühmte Vogelinsel am Altmühlsee und das Mohrhof-Weihergebiet bei Erlangen. Zum Abschluss der Reise geht es zum Wiesenweihenprojekt nach Uffenheim. Wir bieten Ihnen jeden Tag außergewöhnliche, naturkundliche Führungen und kulinarische Genüsse an! Die Reise ist optimal für Einsteiger in die Vogelkunde, die auch Interesse an Botanik und aktiven Naturschutz haben. Auf unserer Wunschliste stehen neben den Wiesenweihen die Vögel der Streuobstwiesen wie Gartenrotschwanz oder Halsbandschnäpper, die Vögel lichter Mischwälder wie z.B. Mittel- und Schwarzspecht, die Wasservögel der Vogelinsel und die Rohrsänger am Moorhofgebiet. Unsere Unterkunft: Ein geschichtsträchtiger Waldgasthof inmitten prächtiger Mischwälder.

>> Hier Detailprogramm als PDF-Download

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Ihr Ansprechpartner

Ihre Fragen zur Reise beantwortet Ihnen gerne:

Thomas Kempf

Tel.: 0 91 74 / 47 75 - 15
E-Mail

Unsere Partner
Zum Newsletter anmelden
Sie lieben Natur? - Wir auch!

Deshalb unterstützen Sie jetzt den LBV und wir schenken Ihnen den Nistkasten "Brandenburg"!

LBV-Info: Nistkästen

Kostenloses Faltblatt! Mit vielen Tipps und Tricks, u.a. welcher Nistkasten für welche Vogelart, wann man sie anbringen muss und viel mehr  >> Jetzt hier anfordern! <<

LBV QUICKNAVIGATION