Natur erleben und bewahren mit Hunden

Tipps zum naturverträglichen Verhalten auf dem Spaziergang

Hund wird beim Gassi-Gehen an der Leine geführt (F: C. Bria)
Hund wird beim Gassi-Gehen an der Leine geführt (F: C. Bria)

Freiflächen sind mittlerweile selten. Bürger suchen dort Erholung, gemeinsam mit ihren vierbeinigen Freunden. Die Biotopflächen am Stadtrand werden dadurch stark beansprucht. Doch gerade sie sind sensible Rückzugsräume für viele Tier- und Pflanzenarten.


Wiesenvogel-Knigge des LBV

Ein Spaziergang durch eine blühende Wiesenlandschaft und der Schutz von Wiesenbrütern vor Störungen müssen sich nicht ausschließen.  >> Lesen Sie mehr...


Die Bekassine braucht Schutz!

Naturschutzverbände wie der LBV kaufen und renaturieren Flächen wie Moore und Feuchtwiesen und tragen so aktiv zum Bekassinen-Schutz bei. Sie benöt >> Lesen Sie mehr...


Kein stummer Frühling!

Keine Lerche am Himmel? Keine Goldammer in der Hecke? Kein Rebhuhn am Wegrand? Die Vögel der Kulturlandschaft nehmen in ganz Europa stark ab.  >> Lesen Sie mehr...

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Zum Newsletter anmelden
Mitglied werden - Vogeltränke geschenkt
LBV-Info: Schnecken

Kostenloses Faltblatt! Mit vielen Tipps und Tricks, u.a. welche Schnecken nützlich und welche schädlich sind.  >> Jetzt hier anfordern! <<

LBV QUICKNAVIGATION